© Gaja Naja Rojec


Dauer: ca. 55 Min.

Tickets: Eintritt mit Anmeldung an office@skica.de

Gespielt am:

Di 08.03.2022

Sprache der Vorstellung:
Englisch / English

Facebook: facebook.com/events/1789730277883613

Mit:
Noemi Veberič Levovnik

Einlass:
19:30 Uhr



Noemi Veberič Levovnik, Slowenien

Cabaret in Love

Die Vorstellung wird auf den 5.04.22 verlegt


"Cabaret in Love" ist eine Serie von Bildern, die die persönlichen Erfahrungen einer Frau in der heutigen Gesellschaft widerspiegeln. Wie in einem Traum wechseln sich die kurzen kabarettistischen Pointen des Rahločudno Gledališče (Feinfehliges Theater) mit Erzählungen im Dunkeln ab, die den Zuschauer*innen zugeflüstert werden. Durch ihre Alter-Egos (Lulu Lapin das Häschen, Diva die Sängerin, Pin-up Baby Lyn Blanche, Candice die Tänzerin im Dunkeln) verwebt die akademische Künstlerin Referenzen aus Filmen, zeitgenössischer Kunst und Kabarett-Nostalgie. Mit Humor und magischen Melodien behandelt sie Themen wie Frauenrechte, Liebesprobleme und Gewalt, die in ihren eigenen inneren Kämpfen mitschwingen. Sie hält jeder*m einen Spiegel vor, unabhängig vom Geschlecht, und lädt die Betrachter*in auf eine emotionale, nostalgische Reise sowie eine Reflexion über Weiblichkeit und die Stellung der Frau in der heutigen Gesellschaft ein.

Die Performance ist in Kooperation mit Pocket Theatre (Ljubljana) entstanden.

Anmeldung unter office@skica.de




Noemi Veberič Levovnik ist eine interdisziplinäre Künstlerin aus Slowenien. Sie hat einen Abschluss in Film und Kunst an der Universität Paris 8 und in zeitgenössischer Kunst an der Ecole supérieure d'art de Quimper. Ihre Arbeit bewegt sich an der Schnittstelle von Performance, Video, Installation, Text, Ton und Zeichnung. Ihre Geschichten drehen sich oft um das Streben des Einzelnen nach Intimität und Zugehörigkeit, mit Themen wie Sexualität, Liebe, Romantik und oft einer psychologischen Komponente. Sie interessiert sich vor allem für menschliche Emotionen, den Körper und Träume/mentale Bilder. Ihre Installationen, Videos und Performances wurden unter anderem im MSUM - Museum für zeitgenössische Kunst Metelkova (Ljubljana), Moderna galerija (Ljubljana), Galerie A+A (Venedig), SoundActs in Athen, Performance Art Festival Berlin, SOHO House und Humboldt Box in Berlin gezeigt. Noemi veberič lebt zur Zeit in Berlin.


"Cabaret in Love" is a collection of images painting a woman’s personal experience in today’s society. In a dreamy atmosphere, the short cabaret numbers of the Slightly Strange Theater alternate with stories whispered in the darkness. Through her alter egos (the bunny Lulu Lapin, singer Diva, pin-up Baby Lyn Blanche, dancer in the darkness Candice), the artist interweaves references from movies, contemporary art and nostalgic vaudeville. Through humor and magical melodies, she addresses themes of women’s rights, romantic trouble, and violence that resonate in her own inner battles. She offers a mirror to the viewer, regardless of gender, and invites the them to an emotional, nostalgic journey and at the same time a reflection on femininity and the position of women in modern society.

The performance was created in cooperation with Pocket Theatre (Ljubljana).

Anmeldung unter office@skica.de

Jo Pollux

Noemi Veberič Levovnik is an interdisciplinary artist from Slovenia. She graduated from Film and Fine Arts at the University of Paris 8 and from Contemporary Art at the Ecole supérieure d’art de Quimper. Her practice lies at the intersection of performance, video, installation, text, sound and drawing. Her storytelling is often centered on an individual’s pursuit of intimacy and belonging, with themes of sexuality, love, romance and often a psychologically inquisitive component. She is mainly interested in human emotions, the body and dreams/mental images. Her installations, videos and performances were shown amongst others in the MSUM - Museum of contemporary Art Metelkova (Ljubljana), Moderna galerija (Ljubljana), Galerie A+A (Venice), SoundActs in Athens, Performance Art Festival Berlin, SOHO House and Humboldt Box in Berlin. She is now based in Berlin.

Unterstützt von SKICA Berlin - Slowenisches Kulturinformationszentrum Berlin