© Talisa Frenschkowski


Dauer: 50 Minuten

Tickets: 15,- / 10,-

Kartenvorverkauf:

Mittwoch 10.11., um 20:00 Uhr  

Web: lea-hoffmann.de

Facebook: facebook.com/events/254967283232400/

Konzept, Choreografie, Performance:
Lea Hoffmann

Regie:
Johanna Bassi

Assistenz:
Luise Gansauge, Léo Marchand



© Talisa Frenschkowski


Lea Hoffmann

FLUID LIFE

interdisziplinäre Performance aus Tanz, Akrobatik, Worten und Zucker


Fluid Life zeigt, wie wir ständig unser Ego mit Zucker füttern. Ein schneller Kick, ein High, doch Leere und Unzufriedenheit im Anschluss. Zucker und soziale Medien werden hier zusammengeführt – als Suchtmittel, das uns gleichzeitig unterhält und kontrolliert. Ein omnipräsentes Phänomen, kaum jemand fällt nicht in diese fröhlich verlockende Falle… Durch eine metaphorische Bildsprache wird die weiterführende Frage über Nahrung aufgeworfen.

Die Premiere fand am 7.& 8. August 2021 im Ackerstadtpalast in Berlin statt.

Im September 2017 hat Lea Hoffmann ihre Ausbildung zur Artistin mit den Disziplinen Vertikalseil und Bodenakrobatik abgeschlossen. Schon während der Ausbildung hat sie große Leidenschaft für Improvisation, Tanzakrobatik und interdisziplinäre Projekte entdeckt. Seitdem arbeitete sie als performative Künstlerin in verschiedenen Projekten und Formaten: als Tänzerin/Akrobatin mit Kompanie Zwodrei (2018-2019) und Das Wilde Klingen (seit April 2018), als Tänzerin und Dozentin für Kosmas Kosmopoulos/LUNAPARK.(„Mountains of Desire“ 2018, „Crossing the Freeway“ 2019, „Unguarded Garden“ 2020), als Regie-Assistentin für Joanna Bassi für Robinson Clown von Theater Nadi (2021), als Dozentin für Akrobatik und Tanzakrobatik (seit 2018). Seit Oktober 2020 studiert sie Dramaturgie an der HMT Leipzig.

Mit freundlicher Unterstützung von: