© Micheal Priebe


Dauer: 70 Minuten

Tickets: 15,- / 10,-

Termine:

Donnerstag 02.09., um 20:00 Uhr
Freitag 03.09., um 20:00 Uhr
Samstag 04.09., um 20:00 Uhr

Konzept und Regie:
Kiki Havemann

Performers:
Milena Sundari Nowak, Jeanne Binet, Philippe Mariani Ducasse, Felix Heil, Vera Kindler, Xanan Welte, Kiki Havemann

Musik:
Naim, Felix Heil

Kostüm:
Karlotta Frank



HUMANOID

Physical Theatre Performance


Es ist der 28. Mai 2038.

Zones Robotics programmiert den neuen Humanoid N° 075Q1ZK.

Ein menschenähnlicher Roboter betritt die dunkle Welt 2038 und begegnet den Menschen dieser Zeit. Ein wandelnder Fernseher hat die Menschen fest im Griff. Die Menschen sind anonyme Nummern in einem Arbeitssystem, reduziert auf zwei Funktionen:

Akribisches Arbeiten und Hypnotisches TV glotzen.

Die Grenzen zwischen Mensch und Technik verschwinden, die Natur scheint vollkommen verschwunden zu sein und eine tickende Uhr erinnert an die rasant verschwinde Zeit.

Ein dystopischer Blick auf das Jahr 2038.

Eine interdisziplinäre Physical Theatre Performance mit Tanz, Artistik und Pantomime.


May 28th 2038.

Zones Robotics programs a new Humanoid N° 075Q1ZK.

A human-like Robot enters the dark world 2038 and encounters the human beings of this universe.

A walking TV has the people completely under control. The people are anonymous numbers in a rigid work system, reduced to two functions:

Meticulous working and a hypnotic consume of TV.

The lines between mankind and technology are dissolving, nature seems to have completely disappeared and a ticking clock is a constant reminder of the fast-paced life.

A dystopian view of the year 2038.

An interdisciplinary Physical Theatre Performance with dance, acrobatics and mime.